Süße Hasen

Diese süßen Hasen werden der Gaumenschmaus am Ostermorgen!

Zutaten

500 g Weizenmehl

250 ml Milch

40 g Zucker

20 g Hefe, 1/2 Würfel

75 g Butter

1 TL Salz

1 Ei

1 Ei zum Bestreichen

Zutaten vorbereiten

Milch leicht erwärmen und die Butter darin schmelzen. Alles in einen Rührbecher gießen. Zucker und zerbröckelte Hefe dazugeben und alles zusammen so lange verrühren, bis sich die Hefe aufgelöst hat. Das Ei dazugeben und alles zusammen gut verquirlen, am Besten kurz mit einem Pürrierstab.

Mehl in eine große Schüssel geben.

Kneten

Die Flüssigkeit zum Mehl gießen und etwa 10 Minuten kneten, bis der Teig elastisch ist und nicht mehr klebt. Den Teig mit einem Küchentuch abdecken und an einem warmen Ort gehen lassen.

Hasen formen

Den Teig auf eine leicht bemehlte Arbeitsfläche geben und zu eine Teigkugel formen. Diese dann halbieren und die Hälften wiederum in vier Teile schneiden.

Die acht kleinen Teigbällchen zu etwa fingerdicken, etwa 30cm langen Würsten rollen und ziehen. Von jeder Teigwurst etwa 2cm abschneiden und zu einer kleinen Kugel formen.

Nun werden die Hasengeformt:

  1. Lege die Teigwürste U-förmig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech und spitze die Teigenden etwas zu.

  2. Lege die rechte Seite des Teig-Us über die linke Seite

  3. Überschlage die Teigenden ein zweites Mal - so entstehen der Kopf und die Ohren

  4. Lege die kleine Teigkugel in die Mitte des Hasenkörpers - als kleines Schwänzchen

Die fertig geformten Hasen werden wieder mit einem Tuch abgedeckt und müssen noch einmal etwa 20 Minuten gehen.

Nun kann auch schonmal der Backofen auf 160 °C Heißluft oder 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Backen

Verquirle ein Ei mit je einer Prise Salz und Zucker und bepinsel die Teighasen mit dieser Mischung.

Die Hasen werden dann auf mittlerer Schiene etwa 15-20 Minuten gebacken, bis sie eine schöne hellbraune Farbe haben. Sie sind duchgebacken, wenn sie beim Klopfen auf die Unterseite hohl klingen.

Guten Appetit!

Tipp

Der Teig kann auch wunderbar zu Brötchen geformt, dick ausgerollt und ausgestochen oder (bei doppelter Teigmenge) zu einem großen Hefezopf geflochten werden.

Lecker schmeckt es auch, wenn in den Teig Rosinen, gekackte Mandeln, Schokoladenstückchen oder Zitronenschale untergeknetet werden.


Unsere Stoffe: