Eierwärmer "Hühnchen"

Dieser niedliche Eierwärmer darf auf keinem Ostertisch fehlen!

Alles was du dazu brauchst, sind neben der Nähmaschine natürlich Jerseyreste, etwas Bastelfilz, kleine Wackelaugen und Kleber. Bevor du loslegst, solltest du die Anleitung einmal komplett durchlesen.

Schnittmuster ausdrucken

Drucke das Schnittmuster aus und überprüfe das Kontrollkästchen von 5 x 5cm. Geringe Abweichungen sind kein Problem. Schneide das Schnittmuster aus.

Schnitt auf Stoff übertragen

Achtung: das Schnittmuster enthält diesmal bereits die Nahtzugabe von 6mm und eine Saumzugabe von 2cm!

Lege zwei Stoffreste mit einer Größe von mindestens 9x13cm (Breite x Höhe) rechts auf rechts aufeinander und übertrage den Schnitt auf den Stoff. Schneide aus Filz Schnabel und Kamm des Hühnchens aus.

Nähen

Das Hühnchen kannst du mit der Overlock (oder der Nähmaschine) nähen.

Positioniere Kamm und Schnabel auf einer Hühnchen-Hälfte (siehe Schittmuster) und lege die zweite Hühnchen-Hälfte rechts auf rechts aufeinander.

Nun können die Außenkannten geschlossen werden (gestrichelte Linie im Schnittmuster).

Anschließend kann gesäumt werden: klappe 2cm der unteren, noch offenen Kante nach außen um und nähe den Saum "von innen" fest. Das Nähfüßchen benutzt du dabei als Freiarm.

Jetzt muss das Hühnchen nur noch gewendet und die Augen aufgeklebt werden

und schon ist der Serviettenring fertig!!!

Schnittmuster

Hier findest du das Schnittmuster:

Schnittmuster Hühnchen.pdf


Unsere Stoffe: